Suche

Sportschützen


Abteilungsnews

Von links: 2. Ritter Gernot Lang, Schützenkönig Heiko Sensche, 1. Ritter Norbert Büttner sowie Robert Luft als 3. Ritter

23.06.2024 11:00

Heiko Sensche zum dritten Mal TGS-Schützenkönig auf nagelneuem Schießstand

Am vorletzten Wochenende versammelten sich 26 Mitglieder auf dem nagelneuen vollelektronischen 50 Meter Kleinkaliberstand der TGS Walldorf Sportschützen, um auf den Holzadler und seine Krönungsinsignien zu schießen. Zeitgleich war diese Veranstaltung eine Art Premiere, denn kurz zuvor ist der neue 50-Meterstand komplett auf Elektronik umgestellt worden, in kompletter Eigenregie sowie einer Großspende durch Dr. Bernd-Arno Nikolaus sowie seiner Frau Ulrike Nikolaus. Daher musste die Anlage, die übrigens Olympia-Zulassung hat, gut gegen unabsichtliche Beschädigung durch die Projektile geschützt werden. Daher wurden hinter dem Holzadler große und dicke Holzbalken verschraubt, die die Geschosse auffangen. Den ersten Schuss durfte der Schützenkönig des vergangenen Jahres 2023, Achim Jourdan, machen der auch den hochwertigen Holzadler spendete. Als erstes wurde auf das Zepter geschossen. Nach 85 Schuss war es Robert Luft, der das Zepter runterholte und damit 3. Ritter wurde. Nach gerade einmal weiteren 107 Schuss war es Gernot Lang, der dem Holzadler seinen Apfel abluchste und damit 2. Ritter wurde. Nun ging es auf die Krone des Holzadlers, was wiederrum recht schnell ging im Gegenzug zum Holzapfel. Gerade einmal 95 Schuss mussten nochmal gemacht werden, ehe Norbert Büttner es schaffte, die Krone abzuschießen und sich damit den Titel des 1. Ritters sicherte. Nun ging es um den Holzadler an sich. Nach in Summe 378 Schuss fiel dieser mit schallendem Applaus nieder und Heiko Sensche wurde zum dritten Mal Schützenkönig der TGS Walldorf. Damit wurden knapp 100 Schuss weniger benötigt als noch 2023. Im Jahr zuvor war Heiko Sensche noch 2. Ritter geworden. Nur Werner Mißkampf und Lutz Mehltretter führen die ewige Liste an mit je 4 Titeln des Schützenkönigs und sind damit vor Heiko Sensche. Anschließend erfolgte die Siegerehrung der Vereinsmeister sowie Verdienste um den Verein aber auch sportliche Topleistungen wie das hervorragende Abschneiden bei den hessischen Meisterschaften wurden geehrt. Jule Sophie Kratz, Salome Coursiere und Viktoria Feller sind Hessenmeister in der Disziplin Luftpistole Jugend weiblich. Dafür gab es eine besondere Ehrung des Abteilungsvorstands um Thomas Heinz und Matthias Frohwein. Anschließend wurde bei angenehmen Temperaturen gegrillt und der schöne Tag fand seinen Ausklang.

16.06.2024 11:00

Gleich drei Podestplätze für TGS-Sportschützinnen bei der hessischen Meisterschaft

Gold für Salome Coursiere

Hervorragend lief es auch für den Nachwuchs der TGS-Sportschützen Walldorf bei den diesjährigen hessischen Meisterschaften. In der Disziplin Luftpistole Jugend Weiblich erreichte Salome Coursiere mit 357 Ringen den ersten Platz und damit Gold. Salome Coursiere setzte sich damit gegen die besten 19 hessischen Schützinnen in dieser Disziplin klar durch und sichert sich damit die Fahrkarte für die deutsche Meisterschaft in München im August. Erfreulicherweise geht auch der zweite Platz mit Jule Sophie Kratz an die TGS-Walldorf. Mit 355 Ringen ist sie nur knapp hinter Salome Coursiere. Die dritte Jugendliche im Bunde ist Viktoria Feller mit 348 Ringen und damit auf Platz 3. Ihr Trainer Dirk Epstein, der mit einem fokussierten Training alle drei Jugendlichen auf die Erfolgsspur gebracht hat ist mächtig stolz auf seinen Nachwuchs und ist guter Dinge für die Deutsche Meisterschaft. Im Rahmen einer Vereinsfeier wurden alle drei auch nochmal von der Abteilung TGS-Sportschützen gesondert für ihre besonderen sportlichen Leistungen und Verdienste geehrt so Thomas Heinz und Matthias Frohwein vom Vorstand.

Bezirksmeister im Einzelwettbewerb Shirley Lorene Gilles und Thomas Heinz (Mitte hinten) sowie mit Udo Weber links und Lutz Mehltretter rechts zusammen als Mannschaftssieger.

24.02.2024

TGS-Sportschützen äußerst erfolgreich auf Bezirksmeisterschaft

Am vergangenen Wochenende fanden wie gewohnt die Bezirksmeisterschaften im Schützenbezirk Rhein-Main Modau statt in den verschiedensten Disziplinen. Die Bezirksmeisterschaft dient auch zur Qualifikation für die Hessischen Landesmeisterschaften bzw für die Deutsche Meisterschaft und ist ein guter Gradmesser für den Beginn eines Sportjahres. Im ersten Abschnitt der Meisterschaft konnten die TGS-Sportschützen erste Titel für sich verbuchen. Mit einer Topleistung wartet Shirley Lorene Gilles auf, die in der Disziplin Luftgewehr Juniorinnen II mit satten 397,2 Ringen den ersten Platz belegt hat und damit ihre Ambitionen für die Deutsche Meisterschaft untermauert. Bei den Herren erreichte Heiko Sensche mit 359,5 Ringen den zweiten Platz bei den Herren II sowie Sebastian Glanz mit 396,3 bei den Herren I, dem lediglich 2,9 Ringe zum Titel fehlten. Das Ticket zur Hessischen Meisterschaft sollte aber dennoch mit diesem Ergebnis gebucht sein. In der Disziplin Luftgewehr-Auflage Senioren I holte Thomas Heinz mit 310,8 Ringen den Bezirksmeistertitel. Sein Teamkollege Lutz Mehltretter kam mit 308,5 Ringen auf den dritten Platz. Zusammen mit Udo Weber, der auf 307,9 Ringe kam und damit knapp das Podest verpasste, stand am Ende dennoch der Mannschaftssieg zu Buche. Damit alles in allem ein gelungener Saisonauftakt.

13.10.2023

Lutz Mehltretter krönt bei der Landesmeisterschaft seine lange Schießsportkarriere

Bei den hessischen Schießsportmeisterschaften im Frankfurter Landesleistungszentrum geht es turnusgemäß um die Entscheidung, wer in der entsprechenden Disziplin Landesmeisterin oder Landesmeister wird unter den mehr als 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die im Schnitt pro Disziplin zu Protokoll stehen. Um sich hier einen möglichen Platz auf dem Podest zu sichern, hatte sich der heute 58-jährige Mörfelder sowie Präsident der TGS Walldorf, Lutz Mehltretter, bereits ab Frühjahr akribisch auf die hessische Landesmeisterschaft in der Disziplin Kleinkaliber-Gewehr Auflage 50 Meter sowie für die Disziplin Luftgewehr Auflage vorbereitet. Woche für Woche mehrmaliges Training mit seinen Mannschaftskollegen Thomas Heinz sowie Udo Weber, gepaart mit sorgfältigem einstellen des Sportgerätes sollten sich auszahlen. Nach drei Serien standen satte 305,5 Ringe zu buche, die Lutz Mehltretter den 3. Platz und damit Bronze sicherten. Dabei war am Ende der dritten Serie bei aufkommendem starkem Seitenwind alles möglich. Doch Mehltretter bewahrte die Ruhe und vollendete die Serie mit 0,3 Ringen Vorsprung auf seinen Verfolger von der SPS Geisenheim.

Damit steht Lutz Mehltretter auf erstmals in seiner langen Schießsportkarriere auf dem Siegerpodest und ist überglücklich wie er selber sagt: „Ich schieße seit 1978 mit dem Luftgewehr und Kleinkalibergewehr und war immer nur Durchschnitt. Vor zwölf Jahren habe ich mit dem Auflageschießen begonnen und jetzt stehe ich erstmals auf dem Podest. Ich bin sehr stolz! „Ein Lebenstraum hat sich für mich erfüllt“. Auch sein weiteres Ziel, die Qualifikation und Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft hat sich erfüllt und wir dürfen auf sein Abschneiden dort sehr gespannt sein.

28.02.2023

TGS-Pistolenschützen auf Höhenflug

Bei den TGS-Sportschützen stehen die Zeichen auf Erfolg. Besonders bei den Pistolenschützen macht sich das bemerkbar. In der Bezirksliga Rhein Main Modau errangen die Walldorfer Pistolenschützen den 1. Platz in der Mannschaftswertung bei 20:0 Mannschaftspunkten bei 10 Wettkämpfen in der Disziplin Luftpistole. Für die Mannschaft sind angetreten Carsten Dudde, Lucas Jourdan, Felix Altmüller, Christoph Schneider, Yvonne Marggraf, Heinz Wenner und Dirk Epstein. Bester Einzelschütze in der gesamten Bezirksliga ist Christoph Schneider mit 373 Ringen im Schnitt. Damit hatten sich die TGS-Pistolenschützen für den Aufstiegswettkampf in Bad Homburg qualifiziert. Dort setze sich die Mannschaft um Christoph Schneider, Carsten Dudde, Felix Altmüller sowie Lucas Jourdan mit 1458 Ringen gegen vier weitere Aufstiegsaspiranten durch.

  • 1

Termine

Juli - September 2024



Kontakt - Sportschützen

Ja, ich habe die Bedingungen gelesen und akzeptiere sie.

Zum Versenden des Formulars nutzen wir Google reCaptcha, was uns hilft, Spamnachrichten zu vermeiden. Beim Aufruf von Google reCaptcha werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) an den Anbieter, die Google Inc. gesendet. Daher ist es möglich, dass Zugriffe gespeichert und ausgewertet werden. Detaillierte Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Google reCaptcha anzeigen